dec8a10dbbc6e6ca79841e18972ce5c6.jpg
ac3bd14c978ff0b5b83c590d9fab6324.jpg
395bcb52dfaf13bcc1ce7bb9ffd20788.jpg
dec8a10dbbc6e6ca79841e18972ce5c6.jpg
ac3bd14c978ff0b5b83c590d9fab6324.jpg
395bcb52dfaf13bcc1ce7bb9ffd20788.jpg
Maronti Strand

Der Parade-Strand Ischias ist aus grobkörnigem, dunklem Sand. Hier findet man Kiesel in allen erdenklichen Vulkanfarben vermischt. Sobald man an der Luft trocknet, fällt der Sand vom Körper ab. Der nach Süden gerichtete Strand wird im Norden durch eine hohe Tuffwand abgeschirmt, wodurch ein eigenes Klima entsteht, das zu den wärmsten der Insel gehört.

Vom Monte Cotto als Ostabgrenzung bis Sant’Angelo im Westen bietet dieser schöne Strand mit seinen Hotels, Pensionen und Restaurants pures Badevergnügen, auch für die Sportlichen, sei es mit Schwimmen, Surfen, Wasserski oder Tretbootfahren.

Kinder lieben den Maronti-Strand, der im Sommer und an den Wochenenden stark von italienischen Familien besucht wird. Die Kleinen spielen am Wasser, lassen sich quietschend vor Vergnügen von den Wellen um und an den Strand werfen.

Tretboote mit eingebauten Rutschen sind die Attraktion – und die herrlichen Stelzenrestaurants und Bars, in denen man sich schnell ein Eis kaufen oder auch eine leckere Portion Pasta mit Tomatensoße bestellen kann, das Lieblingsessen der meisten Kinder. Erwachsene werden, wenn sie wollen, in den Strandhütten vor allem mit Fischgerichten kulinarisch verwöhnt.


Im Sommer verkehren Bootstaxis zwischen Maronti und dem hübschen St. Angelo. Oben an der Piazzetta, wo der Linienbus alle 20 Minuten nach Porto abfährt, finden Sie auch die beliebten dreirädrigen Microtaxis und normale Taxis.